Home

Die Philippinen
Mindanao 
Luzon
Camiguin
Maps
Dining a. Recepies
Heiraten/Papiere
Filipinas
Aus meiner Sicht
Service
Sicherheit
Anreise/Airlines
Maps
Wetter
Verkehrsmittel
Geldwechsel
Gesundheit
Verwaltung
Botschaften / Embassies
Paper Works
Visum D / Ph
Einreisebestimmungen
Auswaertigesamt
Sonstige Links
Telephone Area Codes
Medien Links
Telefonieren
Worldtimeserver
Entwicklunsstation Ibon
Phillis-Fundgrube
Sonstiges
Fundgrube
Portrait

 
  
 
  

 
 
 
  
  
  
  


 

Mabuhay und willkommen auf Camiguin Island,
 wo die Uhren noch etwas anders gehen als in den übrigen Teilen der Welt

Fernab von Staus, Hektik und Stressgeplagten Menschen, liegt nördlich von Mindanao südlich von Bohol und Leyte  Camiguin Island. Wenn ich die Insel von Balingoan aus sehe, muss ich immer an die Augsburger Puppenkiste und Jim Knopf und die wilde 13 "eine Insel mit zwei Bergen..." denken. Das einzige was fehlt, ist die Eisenbahn und der Drache. Es geht eine ganz besondere Atmosphäre von dieser Insel aus welche ich nicht näher beschreiben kann, aber alle hier residenten Ausländer die ich auf Camiguin kennen gelernt habe bestätigen das. 

Klima

Die langen Regenzeit beginnt ende Oktober bis Mitte Februar, bei Temperaturen zwischen 23 und 32 Grad  und  die kleine von Juni bis August. Das sind keine verlässlichen Daten da sich die Klimaveränderung hier auch bemerkbar macht. Die Insel ist in zwei Regenzonen aufgeteilt. Mambajao, Jumbing bis Catarman, hier machten sich die Berger bemerkbar und es regnet häufiger, was sich auch in der Moskitomenge bemerkbar macht. 
Von Catarman bis Guinsiliban regnet es weniger und es herrscht häufiger sonniges Wetter als auf der übrigen Insel.
In der kurzen Regenzeit von Juli bis August ist das Wetter öfter von Taifunausläufern beherrscht , es ist öfter windig und bedeckt, kühlt aber nicht so weit ab wie in der großen Regenzeit bei Temperaturen zwischen 25 und 32 Grad.

Tourismus

. Touristisch gesehen steckt Camiguin noch in den Kinderschuhen. Staatliche gelenkte Ankurbelung ist nicht beabsichtigt, hier scheinen andere Inseln Vorrang zu haben. Was ich eigentlich als für einen Vorteil halte, so bleiben dem Besucher die Typischen " Neckermänner" (mein Handtuch lag aber vorher da) erspart. Wer den Kontakt zur einheimischen Bevölkerung sucht, kann auf Camiguin sicherlich eine schöne Zeit verbringen. Beeindruckend ist die Gastfreundlichkeit der Camiguenos, wahrscheinlich mit ein Grund warum die bisher wenigen Besucher gerne nach Camiguin zurückkehren. (Camiguin wird ähnlich ausgesprochen wie "Come again"), Fremde werden hier mit "Hi Friends" begrüßt, im Gegensatz zu "Hi Joe" im übrigen Land. 


 To our beloved Phillispage Readers,
We are thankful for the time you spend surfing on our Website. We hope that  you will discover the beauty of my Mother Land, the Philippines.Welcome to a land of unique history and  rich cultural heritage. We  invite you to come and experience the pure island hospitality that only the Filipino can give.
We wish to have more friends  around  the world….
.............Pls. don’t forget to sign our guest book.
Thank you again and Good day ,….
Your Phillispage Team
Emma Mae and Gerhard



Camiguin Island
Resortprojekt in Guinsiliban.
50% oder Anteil zu Verkaufen



Unsere Casa Mae steht zum Verkauf